Johanna Wachenheimer mit Tochter Lotte (1917?)



Johanna Wachenheimer kam durch ihre Eheschließung mit Isaak Wachenheimer nach Biebesheim. Das Foto entstand am Endes des 1. Weltkriegs. Isaak und Johanna Wachensteiner zogen später nach Frankfurt und dann - als die Nazis an die Macht kamen - nach Kopenhagen. Isaak Wachenheimer nahm sich nach dem Einmarsch der deutschen Truppen in Dänemark am 14.5.1940 das Leben. Lotte Wachenheimer floh bereits 1936 nach Argentinien. Sie ar verheiratet mit Hans Curt Caro, geb. in Berlin, und hieß deshalb in Argentinien Carlotta Wachenheimer de Caro. Ihr Sohn Andrés, der ebenfalls in Argentinien lebt, hält bis heute (Ende 2014) Kontakt mit dem Arbeitskreis Jüdische Geschichte in Biebesheim
Foto: aus Familienbesitz



   Zur Startseite