Vorwort von Anke Joisten-Pruschke

Dieses erste Erfelder Heft über die Geschichte der Juden in Biebesheim wurde durch die Schenkung des Schutzbriefs des Herz Löb aus Biebesheim durch Frau Erna Wachenheimer (Eastbourne/England) veranlasst. Einen wesentlichen Teil der Veröffentlichung nimmt deshalb auch dieser Schutzbrief und seine historische Einordnung ein. Der übrige Raum stellt die vorläufigen Ergebnisse der Spurensuche zur Geschichte der Juden in Biebesheim dar.

Ohne die Zusammenarbeit und das Austauschen von Ergebnissen mit dem „Arbeitskreis Jüdische Geschichte in Biebesheim“ wäre diese Publikation in so kurzer Zeit für den „Förderverein Jüdische Geschichte und Kultur im Kreis Groß-Gerau“ nicht möglich gewesen.

Runde Klammern im Text geben kurze Erläuterungen an, eckige Klammern dagegen verweisen auf Textlücken im Original. Fremdwörter werden im Anhang erklärt.

Das Literaturverzeichnis im Anhang verweist auf benutzte bzw. ausgewählte Literatur hin, bietet also keine vollständige Literaturliste zur Geschichte der Juden in Biebesheim und der Region.

Rüsselsheim, 1997
Anke Joisten-Pruschke.



   Zur Startseite